Die Faschings- und Fastenzeit

Die Faschings- und die Fastenzeit sind aufeinander folgende Zeitphasen. Aber wie sehr sie spirituell zusammenhängen, ist nicht immer bekannt. In meinen Newslettern mache ich stets auf solch wertvolle Zeitqualitäten aufmerksam und versuche das Bewusstsein dafür zu schärfen. Wer sie nicht abonniert hat, kann Auszüge in meinem Blogbereich zu diesen beiden Zeitqualitäten nachlesen:

Fasching

Fastenzeit

Hier sei nur kurz erwähnt, dass die Zeit des lustigen und närrischen Treibens uns darauf aufmerksam machen kann, wie sehr wir in unserem Leben in unseren Rollen gefangen sind. Es braucht keine Maske, die wir aufsetzen, um uns als jemand anderer auszugeben. Es genügt, sich bewusst zu machen, wie viele unterschiedliche Rollen wir tagtäglich ausleben. Nämlich einer jeden Person gegenüber eine andere!

Die Fastenzeit hingegen ist ideal dafür, sich dieser Rollen wieder zu entledigen und das eigene Selbst anzutreffen. Aber vor allem geht es auch darum, auf so manches bewusst zu verzichten. Nämlich auf das ständige Ausleben von Verletzungen und Minderwert, die nicht nur Rollen sind, sondern uns auch zwingen, sie auszuleben.