Das Leben in Blasen

Gedanken und Glauben erschaffen unsere äußeren Umstände. Das ist nichts Neues. Jedoch weißt du, wie weit dies geht und wie sehr du dabei mitwirkst? Menschen, die sich in ihrem Gedankengut, in ihren Gefühlen, in ihrem Wollen und Mustern ähneln, erschaffen eigene “Welten”. Diese Welten sind Bewusstseinsfelder, innerhalb derer sich das Erdachte erfüllt. Ganze Universen im unendlichen und ewigen Raum (damit meine ich die Gesamtheit dessen, was ist) werden so erschaffen. Gleich, ob es sich dabei um Beziehung, Gesellschaft, Gesundheit, jegliche Form der Spiritualität und Energetik, konfessionelle Religion, Politik oder sonstige Anschauungen handelt - alles gleichartige findet sich und wird zur Welt in der Welt, zum Universum im Universum. Unvorstellbar, wie viele solcher Welten existieren, die doch nichts anders als Blasen sind, in denen sich ein bestimmtes Bewusstsein erfüllen kann. In diesen Blasen, man könnte auch “Interessensgemeinschaften” sagen, wiederholt und bestätigt sich (das nennt man dann Erfahrung) der Glaube der Erschaffer und Mitglieder. Blasen können sich auch überschneiden, wenn es gemeinsame Interessen zu einer anderen Blase gibt. Eine jede Blase nährt sich aus den Interessen ihrer Mitglieder. Bei diesen Interessen geht es - zurückgeführt auf den Ursprung - immer um Vermeidung. In der Hauptsache um Vermeidung von etwas, was Angst machen würde. Somit ist eine jede Blase der Versuch einer Angst zu entkommen. Eine jede Blase meint recht zu haben und hält daran fest. Doch wer will die Wahrheit haben? Welcher Mensch ist keiner einzigen dieser vielen, vielen Blasen verhaftet? Wer hat alle Blasen durchschaut? Und ist nicht alles eine Blase? Vielleicht möchtest du in dich gehen und mal nachsehen, in wie vielen Welten du dich engagierst, sie gemeinsam mit anderen am Leben erhältst und gleichzeitig auch durch sie gebunden bist.